Intranet

CoverBMWGroupMagazin02Magazin für Erfolg im Kundenkontakt

engels + partner erstellt den Informationsbereich eines Magazins für die BMW Group, das sich an alle BMW Group Mitarbeiter mit Kundenkontakt in der Handelsorganisation und den Niederlassungen wendet (Erscheinungsweise: 4-mal jährlich, 26 Seiten Informationsteil). Das neue Magazin ist das Ergebnis eines Relaunchs, der zwei Magazine der BMW Group bereichsübergreifend zusammenlegte: „allstarlounge Magazin" und „Kontakte" (s. rechts).

Als BMW Rahmenvertragspartner hatte engels + partner das Konzept der BMW Verkäuferzeitung Kontakte entwickelt und von 2003 bis 2008 Journalismus, Redaktion und Layout betreut. 2009 arbeitete engels + partner am Relaunch mit und betreut seitdem den journalistischen Teil des neuen Magazins.

REDAKTIONELLES KONZEPT

Das Magazin bietet dem Leser:
- Glaubwürdigkeit, Wertschätzung, Motivation
- konstruktive, transparente Diskussion statt Verlautbarungsjournalismus
- Ansprache auf Augenhöhe
- persönliche Relevanz durch praxisnahe Unterstützung im Tagesgeschäft
- Blick über den Tellerrand: mit Themen für die gesamte vertriebliche Bandbreite
- Reduktion von Komplexität und Verständlichkeit
- Exklusivität der Inhalte
- Lesespaß durch lebendige Berichterstattung: mit Vor-Ort-Reportagen, Portraits, O-Töne/Zitaten
- Natürliche und erzählende Schriftsprache

INTERNE KOMMUNIKATION

engels + partner ist mit mehreren Projekten in der Internen Kommunikation tätig. Dieser Bereich ist aus unserer Sicht ein wirkungsvoller Transmissionsriemen, mit dem Unternehmen ihre strategischen und operativen Ziele überzeugend an ihre Mitarbeiter vermitteln können – seien es konkrete Verkaufsziele, Produkt- oder Marktkenntnisse, Markenbewusstsein oder Akquisitionsstrategien. Ein Transmissionsriemen ist IK insofern, als damit diese Ziele in die Welt, das Erleben und die Sprache des Lesers „übersetzt" werden. Und wirkungsvoll wird sie dann, wenn sie auf „guten Journalismus" im klassischen Sinn setzt: auf Transparenz, Kommunikation auf Augenhöhe, Lesbarkeit, Lebendigkeit, Exklusivität, Fachwissen, Attraktivität und Nutzenorientierung.

Warum? Der Mitarbeiter ist vielleicht der sensibelste Leser, den es gibt: Er versteht auch noch den leisesten Verlautbarungs-Unterton und nimmt den Dialog nur auf, wenn er nicht beschallt, sondern ernst genommen wird. Mut zur Transparenz zahlt sich in diesem Bereich immer aus, das bestätigen unsere langjährigen Erfahrungen in diesem Gebiet. Damit gewinnt das Unternehmen mit einem solchen Medium einen besonders wertvollen Mehrwert: Glaubwürdigkeit. Das macht Interne Kommunikation unserer Überzeugung nach zu einem der wertvollsten Kommunikationsmittel überhaupt.

Wir bitten um Verständnis, dass wir an dieser Stelle keine Texte präsentieren möchten, da sie BMW interne Informationen enthalten.