BausteinSEHEN LERNEN!

Auch wieder im letzten Seminar 2009 in Nordrhein-Westfalen zeigte sich: Viele Mitarbeiter im Marketing stehen vor einer großen Herausforderung, wenn sie Designthemen führen oder betreuen sollen – schließlich sind sie ausgesprochene Nicht-Designer, oft mit BWL-Hintergrund.

Die oft gehörte Frage: Wie in aller Welt lässt sich Design oder Corporate Design überhaupt beurteilen? Ist das nicht reine „Geschmacksfrage"? Wie kann man als Nicht-Designer, der für seinen Verlag oder sein Unternehmen die Kommunikation betreut, systematisch vorgehen? Wie gestalte ich meine Werbung, Broschüren, Verlagsprogramme, Website usw. so, dass sie sich vom Wettbewerb klar unterscheidet und die richtige emotionale Botschaft aussendet – und das mit möglichst ökonomischen Mitteln? Wie briefe ich meine Designer so, dass dabei das gewünschte Ergebnis herauskommt? Was passt zu meinem Unternehmen und was zu meiner Zielgruppe? Was heißt überhaupt ”Design"?

All diese Fragen wird das Seminar beantworten (beim letzten Mal 2009 in Nordrhein-Westfalen übrigens, so das Feedback der Teilnehmer, mit großem Erfolg). Die gute Nachricht: Design ist erlernbar und vor allem auch systematisch handhabbar – wenn Sie die richtigen Bausteine kennen. Doch zuvor muss erst eine Hürde genommen werden: Es geht darum, neu sehen zu lernen, das Erlernte zu vergessen. U.a. dafür wird es etliche Praxisübungen geben.

Weitere Themen:

Was will mein Kunde / meine Kundin?
Lebenswelten der Zielgruppe (Workshop)
Design oder Nicht -Sein: erfolgreiche Praxisbeispiele
Von cool bis floral: aktuelle Gestaltungs-Trends
Gestaltungs-Basics plus Checklisten
Moodboard (Workshop)
Corporate Design-Basics: Wettbewerbsanalyse – Der schnellste Weg zum Corporate Design
„Design-Doc“-Workshops: Analyse und Lösungsvorschläge für die von Ihnen mitgebrachten Kommunikationsprodukte
Design-Doc

Termin: 28. Juli 2010

Am Ende des Seminars werden Sie nicht nur die Welt ein klein wenig anders sehen, sondern auch alle Bausteine kennen, die Sie brauchen, um Ihre visuelle Kommunikation systematisch und erfolgreich zu führen.

Wer möchte, kann seine Unterlagen oder Aufgaben gerne im Vorfeld an engels + partner schicken – dann können Sie das Seminar gleich benutzen, um Ihre Praxisprobleme zu lösen.

 

FACTS

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels versteht sich als Sprachrohr der Buchbranche. Als Berufsverband setzt sich der Börsenverein für wirtschaftlich und politisch optimale Rahmenbedingungen im Sinne seiner Mitglieder – Verlage, Buchhandlungen, Verlagsvertreter – ein.
engels + partner für den Börsenverein: Design und Fotografie Seminarbroschüren, Gütesiegel etc.; Sybille Engels ist seit vielen Jahren als Referentin tätig.